Kid Kung Fu Nidda - ab 4 Jahren

Zwei Elemente stehen im Vordergrund: Sich bewegen und sich in Gefahrensituationen verteidigen zu lernen. Erfahrene Pädagogen, Kampfkunstlehrer, Ärzte und Psychologen haben diesen speziellen Stil für Kinder entwickelt. Mittlerweile arbeiten auch Kinderärzte und Ergotherapeuten mit unseren Schulen zusammen. Die Bewegungskunst ist abgewandelt vom traditionellen Wing Chun Kung Fu.

In der heutigen Zeit leiden viele Kinder an Bewegungsmangel. Computer, Videospiele, Fernsehen und Werbung bestimmen und beeinflussen ihr Leben. Wo gibt es noch Kinder die auf der Straße Verstecken oder Gummitwist spielen, auf Bäume klettern oder Fangen spielen? Hinzu kommt, dass eine große Gewaltbereitschaft in Schulen und auch schon im Kindergarten besteht.

 

Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Kinder in der Bewegung und der Selbstverteidigung dem Alter und der Entwicklungsstufe entsprechend zu fördern. 

  • Ängste verlieren
  • Energie kontrolliert einsetzen
  • Zuhören und aufmerksam sein
  • Kontakt zum Gegenüber suchen
  • Ruhe finden durch wohlgeleiteten Aggressionsabbau
  • Senken der Gewaltbereitschaft
  • Verantwortungsgefühl
  • Förderung der Konzentration
  • Kräftigung der Muskulatur und Dehnung Kondition
  • Geschicklichkeit und Motorikförderung Bewegungsbaustelle
  • Selbstbewusstseinsförderung

Schon die Kleinsten ab 4 Jahren lernen bei uns “im Spiel” diese Bewegungskunst. Je früher Defizite aufgefangen werden um so weniger Mängel werden in der Zukunft bestehen. Alle Eltern möchten, dass ihre Kinder selbstbewusst durch das Leben gehen, denn wir Eltern möchten weniger Ängste um unsere Kinder haben müssen.

Jedes Kind ist ein Künstler. 
Das Problem besteht darin, wie es ein Künstler bleiben kann, wenn es aufwächst.(Pablo Picasso)